Schnäppchenhäuser

 

BauratgeberDer Entschluss steht fest: Sie möchten bauen und sich den Traum von mehr Wohnqualität erfüllen.

  • Planen Sie einen Neubau?
  • Oder möchten Sie eine ältere Immobilie umbauen?

Der erste Schritt zur Verwirklichung Ihres Bauvorhabens ist eine gute Bauplanung. Für einen Laien stellt diese aber eine kaum zu meisternde Herausforderung dar.

Selbst erfahrene Heimwerker stoßen bei einem Neubau oder größerem Umbau schnell an ihre Grenzen.

Warum eine fundierte Bauberatung für den günstigen Hausbau unabdingbar ist

Eine wirklich gute Bauberatung, die Ihnen als Bauherrn weiterhilft, gibt es nicht gratis. Das ist das erste Kriterium, das Sie auf der Suche nach einem Experten beachten müssen. Nicht überall, wo eine Bauberatung angeboten wird, gibt es sie allerdings auch tatsächlich. Einem Verkäufer eines Hausbauunternehmens, der sich Ihnen als Bauberater vorstellt, fehlt eine entscheidende Voraussetzung: die Unabhängigkeit.
Er wird von seinem Arbeitgeber bezahlt und handelt deswegen in dessen Sinne, aber leider nicht zwangsläufig in Ihrem. Es geht ihm darum, Sie zu einem Abschluss zu bewegen, aber nicht darum, das für Ihre Zwecke beste Haus zu konzipieren. Oft kann er das auch schon deshalb nicht, weil seine Firma nur eine begrenzte Bandbreite an Eigenheimen anbietet. Spätestens jetzt wird deutlich, dass Ihnen ein Bauberater nur nützt, wenn er weisungsunabhängig und fachlich fundiert arbeitet. Diese Voraussetzungen erfüllen nur freiberufliche, erfahrene Architekten sowie Bauingenieure, die über die gesetzlich vorgeschriebene Berufshaftpflicht verfügen.

Bedeutung einer Beratung beim Hausbau

Bauherren haben es selbst in der Hand, in welchem Umfang sie die Unterstützung eines Bauberaters in Anspruch nehmen. Wir empfehlen Ihnen jedoch auch dann die Hilfe eines solchen Fachmanns, wenn Sie ein schlüsselfertiges Haus bauen möchten. Kaum ein Bauherr kennt sich mit den Tücken einer Leistungsbeschreibung aus, die von Baufirmen ausgearbeitet und dem Kunden als Vertragsbestandteil vorgelegt wird. Ungenauigkeiten, falsche Mengenangaben oder mangelhafte Kostenpläne gehören zu den typischen Streitthemen, die in zahlreichen Fällen vor Gericht enden und so manchen Bauherrn um seine Existenz bringen. Bereits in dieser frühen Phase, wenn Angebote von Baufirmen eingeholt werden, beginnt die Arbeit des Bauberaters. Er vergleicht sie miteinander, fordert Baufirmen zu Nachbesserungen auf berät Bauherren bei der Wahl des Anbieters. Er weiß auch, wo beim Hausbau gespart werden kann oder aber zugunsten der Qualität lieber etwas mehr Geld ausgegeben werden sollte.

Doch wenn eine Baufirma ausgewählt und mit der Errichtung des Eigenheims beauftragt wurde, ist die Arbeit des Bauberaters noch nicht zu Ende. Sofern es vom Bauherrn gewünscht wird, dient er im weiteren Verlauf des Bauvorhabens als Ansprechpartner für die am Hausbau beteiligten Firmen, für Behörden und auch für Sie als Auftraggeber. Im weiteren Verlauf überprüft der Bauberater, ob der Hausbau tatsächlich so abgewickelt wird, wie es vertraglich vereinbart wurde und die Arbeiten fachgerecht ausgeführt werden. So können Mängel frühzeitig entdeckt und ausgebessert werden, bevor sich durch sie weitere Schäden ergeben, deren Beseitigung die Baukosten in die Höhe treiben würde. Ein baufachlicher Laie wäre hiermit sowohl zeitlich als auch inhaltlich überfordert. Im besten Fall dauert die Tätigkeit eines Bauberaters bis zur Abnahme des Gebäudes. Fachleute halten mindestens acht Baustellenbegehungen für nötig, um alle Mängel rechtzeitig festzustellen.

Bauberatung beim unabhängigen Hausbauberater

Unsere Bauberater erfüllen die Erwartungen, die Sie als Bauherr an sie haben:

  • Sie konzentrieren sich ausschließlich auf Ihre Bedürfnisse.
  • Sie beraten völlig unabhängig.
  • Ihre Beratung ist fachlich kompetent, sodass Sie sich immer auf eine ehrliche Meinung verlassen können. Entsprechende Referenzen können Ihnen auf Wunsch vorgelegt werden.
  • Sie sind ihr Geld wert:
    Ihre Bezahlung erfolgt nach den Vorgaben der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) und ist somit berechenbar.
    Ein Beispiel: Bei Baukosten in Höhe von 200.000 € liegen die Kosten, abhängig vom Auftragsumfang, bei 2.000 bis 5.000 €.

Was ein guter Bauberater für Sie tun kann:

Viele künftige Bauherren denken bei einem Bauberater an einen Verkäufer, der ihnen „etwas aufschwatzen“ möchte. Diese Angst ist jedoch unbegründet, denn eine Bauberatung ist unabhängig und der Berater stellt sich auf Sie und Ihr Bauvorhaben ein. Er hat fundierte Kenntnisse im Baugewerbe und steht als Fachmann von Planungsbeginn an auf Ihrer Seite.

Seine Aufgaben können folgendermaßen zusammengefasst werden:

  • Zur unabhängigen Bauherrenberatung gehören die komplette, kompetente Beratung und Koordination vor Baubeginn.
  • Der Berater hilft beim Offerten Vergleich und erstellt eine seröse Kostenplanung.
  • Auch während der Bauphase steht er Ihnen beratend zur Seite, überwacht die Kosten und Abrechnungen sowie die Qualität.
  • Bei Abwesenheit vertritt er die Bauherrschaft.
    Das heißt: Ein unabhängiger Bauberater setzt sich seriös für Ihre Interessen ein. Es geht ihm nicht darum, Ihnen etwas zu verkaufen, sondern er erbringt eine Dienstleistung, indem er Ihre Anliegen vertritt.

Welchen beruflichen Hintergrund hat ein professioneller Bauberater?

Bauberater wird man nicht durch eine entsprechende Ausbildung oder ein Studium. Ein Spezialist, der den gesamten Bauverlauf begleitet, muss über ein enormes Wissen in der Baubranche verfügen, welches durch diverse Aus- und Weiterbildungen und langjährige praktische Berufserfahrung erworben wird. Oftmals wurde als Erstausbildung eine Lehre in einem handwerklichen Beruf, wie Maurer oder Maler absolviert. Anschließende Hochschulausbildungen und weitere Zusatzausbildungen befähigen den Bauberater, den Bauherren in allen Belangen zu beraten und zu vertreten.

Wie Sie einen seriösen Bauberater finden

Bauberatung ist eine äußerst vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit, jedoch ist die Berufsbezeichnung „Bauberater“ kein vom Gesetzt geschützter Titel. Im Idealfall kann Ihnen jemand aus Ihrem Bekanntenkreis einen Bauberater empfehlen. Auch Berufsverbände oder Verbraucherzentralen geben zuverlässige Empfehlungen. Scheuen Sie sich nicht, beim Erstkontakt mit dem Berater nach Referenzen und seinen Qualifikationen zu fragen!
Da Ihr Hausbau viele Monate in Anspruch nehmen wird, ist es zudem wichtig, dass die Chemie zwischen Ihnen und dem beauftragten Sachverständigen stimmt.

Folgende Punkte sollten für das nötige Vertrauen stimmen:

  • Ihr Berater tritt nicht als Verkäufer auf und versucht nicht, Ihnen etwas gegen Ihren Willen aufzuzwingen.
  • Er geht auf Sie ein, hört Ihnen zu und erklärt Ihnen alles Wichtige, wobei es seine Aufgabe ist, sich verständlich auszudrücken. Als Bauherr müssen Sie keine Fachbegriffe kennen und nicht über Fachwissen verfügen.
  • Er macht Sie auf verschiedene Möglichkeiten aufmerksam, zeigt Alternativen auf und findet mit Ihnen die beste Lösung.
  • Sie, als Bauherr, sind die Hauptperson während der gesamten Bauphase.
  • Er nimmt sich Zeit und setzt Sie nicht unter Zeitdruck, wenn es um Entscheidungen geht.

Der Bauberater nimmt Ihre Interessen wahr!

In dem Moment, in welchem Sie sich für ein Bauvorhaben entscheiden, werden Sie für verschiedene Berufszweige interessant. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie ein älteres Haus erwerben möchten oder einen Neubau planen. Die meisten Menschen werden auf diesem Gebiet keine Erfahrung haben. In folgenden Bereichen nimmt eine unabhängige Bauberatung Ihre Interessen wahr:

  • Der Architekt
    Ob Umbau oder Neubau, der Architekt ist für die Planung Ihres Wunschobjektes zuständig. Ihm ist daran gelegen, dass das Gebäude wie geplant errichtet wird. Kommt der Bau nicht zustande, verliert er den größten Teil der Vergütung. Diese ist gesetzlich festgelegt und richtet sich nach dem Bauumfang. Für rechtsübergreifende Fragen ist ein Architekt allgemein nicht ausgebildet, weshalb er zwar für die Planung, nicht jedoch für eine seriöse Realisierung zuständig ist.
  • Das Bauunternehmen
    Das Bauunternehmen ist daran interessiert, sämtliche Bauarbeiten an Ihrem Projekt auszuführen. Das wirtschaftliche Anliegen ist dabei klar, jedoch ist nicht zwingend davon auszugehen, dass mögliche Mängel offengelegt werden.
  • Der Immobilienmakler
    Beim Kauf einer Immobilie hat der Makler großes Interesse, einen möglichst hohen Verkaufspreis zu erzielen. Leider gibt es in diesem Bereich viele schwarze Schafe, weshalb beim Immobilienkauf der unabhängige Bauberater auf jeden Fall als Sachverständiger zurate gezogen werden sollte!
  • Der Notar
    Kaufvertrag und Abwicklung des Grundstückkaufs werden von einem Notar beurkundet. Dieser kennt normalerweise die Immobilie nicht selbst und übernimmt die Angaben, die ihm Käufer und Verkäufer machen.
  • Die Bank
    Kaum jemand kann sich den Traum vom Eigenheim ohne einen Kreditgeber erfüllen. Die Bank ist interessiert daran, mit Ihnen einen Darlehensvertrag abzuschließen. Für sie spielt dabei lediglich die Sicherheit eine Rolle, jedoch nicht, ob sie die finanziellen Mittel für ein sinnvolles Projekt zur Verfügung stellt.

Bei der Vielzahl der involvierten Parteien gibt es diverse Fallstricke, die ein Laie nicht immer erkennen kann. Eine unabhängige Bauberatung schützt Sie vor Enttäuschungen und finanziellen Verlusten. Investieren Sie in einen hochqualifizierten Bauberater, der die nötigen Verträge prüft und stets in Ihrem Interesse handelt, sodass Sie sich stressfrei auf Ihr neues Zuhause freuen können.

Darum sollten Sie auf eine professionelle, unabhängige Bauberatung nicht verzichten

Es ist im ersten Moment verständlich, wenn die Beratung und Baubegleitung durch einen Fachmann eingespart werden soll – letztendlich lohnt sich falsche Sparsamkeit jedoch nicht: Eine unabhängige Bauberatung verhindert unnötigen Folgekosten, spart Zeit und möglicherweise eine Menge Ärger.

Die meisten Menschen, die sich ihren Traum vom eigenen Haus erfüllen möchten, müssen dafür einen Kredit aufnehmen. In vielen Fällen dauert es Jahrzehnte, bis Eigenheimbesitzer schuldenfrei sind. Da ist es verständlich, dass vorab genau überlegt wird, wo sich Kosten reduzieren lassen. An einer qualifizierten Bauberatung sollte jedoch auf keinen Fall gespart werden. Wir erläutern Ihnen, warum nicht

 

© superhauspreis.de, eine Sonderausgabe von hausbauberater.de