Schnäppchenhäuser

 

Rohbau-Ausbauhaus-SchlüsselfertigOb Sie nach der Hausübergabe nur noch die Maler- und Bodenbelagsarbeiten selbst erledigen oder auch den Innenausbau ganz oder teilweise in Eigenregie fertigstellen sollen, sind wichtige Fragen, die sich fast jeder Bauherr stellen wird. Und das schon recht früh. Denn Sie entscheiden, ob Sie beispielsweise schlüsselfertiges Haus oder ein Ausbauhaus errichten lassen. Oder als Allround-Handwerker sich gleich für den geschlossenen Rohbau entscheiden.

Doch Vorsicht:
Ausbauhaus ist nicht gleich Ausbauhaus. Und schlüsselfertig ein dehnbarer Begriff. Lesen Sie sich daher bei den von Ihnen eingeholten Angeboten genau durch, welche Eigenleistungen zum Beispiel bei einem Ausbauhaus noch durch Sie zu erbringen sind. Denn eine Rechtsverbindlichkeit zu den einzelnen Begrifflichkeiten samt Leistungsumfang gibt es nicht. Daher: Lieber genau prüfen, damit Sie nicht später einen dezent ausgebauten Rohbau Ihr Eigen nennen. Und auch bei den je nach Haustyp zu erbringenden Eigenleistungen sollten Sie abwägen.

Schlüsselfertig bauen versus Hausbau mit Eigenleistung

Je nach getroffener Entscheidung legen Sie mehr oder weniger Bauleistungen in Ihre eigenen Hände. Den Umfang der Eigenleistungen sollten Sie sich allerdings gut überlegen. Ein großes Plus der Eigenleistungen ist zweifelsfrei die Einsparung von Lohnkosten für die sonst tätigen Handwerksbetriebe. Die Möglichkeit zur Einsparung von Baukosten mag eine große Verlockung sein, aber sie Eigenleistungen birgt aber auch eine Gefahr. Der Wunsch nach Einsparungen und Unabhängigkeit kann schnell dazu führen, dass Sie sich zu viele Arbeiten auferlegen.  Daher sollten Sie sich die Fragen stellen:

  • Wie viel Zeit kann ich in meinem Alltag wirklich für die Eigenleistungen einplanen?
  • Wer kann mir bei den Arbeiten helfen?

Und seien Sie realistisch! Die erhofften Ersparnisse sind oftmals im Handumdrehen Geschichte, wenn Sie einen Teil der Eigenleistungen letztlich doch in die Hände von Handwerkern legen müssen.

Mehr über die Ausbaustufen beim Hausbau: www.hausbauberater.de/bauwissen/ausbaustufen-beim-hausbau

Rohbau, Ausbauhaus oder schlüsselfertiges Haus

Wir geben Ihnen im Folgenden einen Überblick darüber, was unter den Begrifflichkeiten „schlüsselfertig“, „Ausbauhaus“ und „Rohbau“ zu verstehen ist oder welchen Leistungsumfang Sie je nach Ausbaustufe erwarten sollten.

Dabei sollten Sie unabhängig von der gewählten Ausbaustufe immer auf diese Grundleistungen bestehen:

  • Vereinbaren Sie mit dem Hausanbieter, dass die gesamten Planungsleistungen vom Hausentwurf über den Bauantrag bis hin zur Baugrunduntersuchung, der Statik, der Werkplanung und energetischen Berechnungen für Sie erstellt und Ihnen auch ausgehändigt werden.
  • Zudem sollten das Einrichten der Baustelle, die Erdarbeiten sowie die Bodenplatte oder der Keller immer im Leistungsumfang des Hausanbieters enthalten sein.

Das schlüsselfertige Haus

Es ist Ihre erste Wahl, wenn Sie Ihr Haus quasi fast bezugsfertig übergeben haben möchten. Denn bei dieser Variante sind von Ihnen lediglich noch die Hausanschlüsse (Gas, Wasser, Abwasser, Elektro) und die Vermessungskosten zu erbringen. Während der Bauphase schauen Sie immer mal wieder nach dem Rechten. Bestenfalls haben Sie einen professionellen Baubetreuer oder Architekten als kompetente Ansprechpartner, die mit Ihnen zusammen den Fortgang des Bauprojektes überwachen. Nach der Hausübergabe kümmern Sie sich darum, welche Tapete oder Farbe Ihre Wände schmücken soll und statten Ihre Böden mit Parkett oder vielleicht doch dem flauschigen Teppich aus. Und im nächsten Sommer, wenn Sie schon den Blick von der eigenen Terrasse genießen, gestalten Sie in aller Ruhe ihre Außenanlage.

Hausbau mit Eigenleistungen (Ausbauhaus)

Schlüsselfertig ist nichts für Sie, weil Sie lieber selbst Hand anlegen möchten? Dann können Sie Eigenleistungen mit dem Hausanbieter vereinbaren. Für versierte Handwerker eignen sich das Dämmen und Verkleiden der Dachschrägen sowie der Kehlbalkendecke (Decke zum Spitzboden), die Lieferung und der Einbau der Innentüren. Und auch Ihr Bad nimmt unter ihrer Eigenregie mit dem Verlegen der Fliesen und der Sanitärkeramik erst richtig Gestalt an. Dies sind Leistungen, die ein geübter Heimwerker an Wochenenden erledigen kann.

Der geschlossene Rohbau

Für geborene Handwerker, die Ihr Haus mit Ihrer persönlichen Zeit und Arbeit errichten wollen, eignet sich der Rohbau. Damit Sie Ihr Geschick einbringen können, lassen Sie den Bauunternehmer das Außenmauerwerk und die tragenden Innenwände errichten. Auch der Dachstuhl sollte vom Hausanbieter für Sie geliefert, aufgestellt und eingedeckt sein. Wir empfehlen zudem, die Spenglerarbeiten, den Einbau von Fenstern, äußeren Fensterbänken der Hauseingangstür und den Außenputz dem Bauunternehmen zu überlassen. Wenn das Gebäude vor Wind und Wetter geschützt ist, können Sie den weiteren Hausausbau übernehmen.

 

© superhauspreis.de, eine Sonderausgabe von hausbauberater.de